Stachelbeere

Hat jemand einen Schalter umgelegt?

Dicke Bohnen

Plötzlich, zack!, ist der Frühling da! Die Dicken Bohnen und die Erbsen zeigen sich selbstbewusst, der Schnittsalat unter dem Vlies keimt fröhlich und die Stachelbeeren, die vor 1 Woche nicht das kleinste bisschen Grün zeigten, haben jetzt voll entwickelte Blätter plus dicke schwellende Knospen. (bitte auf "weiterlesen" klicken.) Der Winterknoblauch steht in sattem Grün und in der Reihe "Frühblüher" treten auf: die Honigbeere, die Küchenschelle und Traubenhyazinthen.

Der Frühling ist da

Stachelbeer Blattaustrieb
Blattaustrieb der Stachelbeere

Der Frühling ist da! Genauer: Der phänologische Erstfrühling hat begonnen! Er beginnt mit der Forsythienblüte – oder der Blattentfaltung der Stachelbeere. Forsythienblüten habe ich noch keine gesehen, aber einer meiner Stachelbeersträucher hat seine Blattknospen schon letzte Woche geöffnet und schiebt jetzt, in Zeitlupe, die Blätter heraus.
Das ist interessant, weil nach der phänologischen Jahreszeitenbetrachtung die Arbeiten im Garten entsprechend des Pflanzenwachstums terminiert werden. Wenn also auf dem Samentütchen steht, man solle im März oder April säen, dann weiß man ja nicht, ob Anfang März oder Ende April gemeint ist. Weiß man jetzt ohne weitere Info immer noch nicht, aber im Buch „Gärtnern nach den 10 Jahreszeiten der Natur“ von Bernhard Michels, steht es dann genauer. JETZT also, im Erstfrühling, kann man z.B. im Garten schon Spinat, Mangold, Pflücksalat, Dicke Bohnen oder Petersilie säen, im Frühbeet Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi pflanzen und Kopfsalat säen. So gibt es für jede der 10 Jahreszeiten Hinweise, die sich eben nicht nur nach dem Monat richten sondern ebenso nach dem Klima und dem aktuellen Wetter.
Das Buch besitze ich schon einige Jahre – und den Vorsatz, mich mehr danach zu richten, auch. Mal sehen, ob es dieses Jahr klappt ;-)

RSS - Stachelbeere abonnieren