Herr Meyer fliegt raus

Nur aus dem Gewächshaus, denn die Tomatenpflanzen, die ich vor 5 Wochen gesät habe, waren zum Teil bereits kniehoch. Im Haus (nachts) ließen sie sich sehnsüchtig seufzend gegen die Fensterscheibe fallen, im Gewächshaus (tags) wuchsen sie täglich höher. Keine Ahnung, wer diesen Turbo gezündet hat, aber so ging es nicht weiter. (bitte auf "weiterlesen" klicken.) Alles, was den Winter geschützt im Gewächshaus verbracht hat (Herr Meyer, Oleander, Ableger von Feige, Lavendel, etc.) musste also die Schutzhütte verlassen, um Platz zu machen für die Tomatenpflanzen. Die Paprika und Chili sind noch nicht so weit, sie werden täglich zwischen Gewächshaus und Wohnzimmer hin und her getragen. Die Salatsaatschalen bleiben auch über Nacht unter dem Glasdach, aber in wenigen Tagen werden sie so weit sein, dass die Pflanzen ins Beet können.